CW / Morsetelegrafie

Morsetelegrafie, traditionellerweise auch CW genannt (von Continuous Wave - diese Bezeichnung stammt noch aus der Zeit, da man keine Telefonie kannte; man benutzte zum Telegrafieren die neue Erfindung des "kontinuierlichen, getasteten Trägers", eben der continuous wave, anstelle des früher üblichen Funkensenders...). Lange Zeit war das Ablegen einer Fertigkeitsprüfung in CW die Voraussetzung für den Amateurfunk - später dann nur mehr für den Amateurfunk auf der Kurzwelle. Seit Jahren ist CW überhaupt kein Prüfungserfordernis mehr - dennoch wird diese Betriebsart von vielen geliebt und betrieben! In Österreich kann man freiwillig immer noch die Prüfung ablegen als Selbstbestätigung. Sehr wenige Länder bestehen für Gastlizenzen noch auf das Vorlegen der erfolgten Prüfung.

Das Referat CW vertritt die Betriebsart Morsetelegrafie im Dachverband des ÖVSV, der sie wiederum bei der IARU vertritt. Das Referat ist Ansprechpartner für alle Mitglieder des ÖVSV und freut sich immer über Ihren Input.
Referatsleiter: Arnold Hübsch, OE1IAH

Wo kann man Telegraphie lernen?

Die Kunst der Telegraphie kann jeder erlernen. Moderates Tempo für QSOs am Band braucht dennoch einiges an Zeiteinsatz um gelernt zu werden. Das dauert etwas, durchaus vergleichbar mit dem Erlernen einer neuen Schrift oder gar Fremdsprache. Diele YLs und OMs haben es sich zur Aufgabe gemacht ihre Kenntnisse und Begeisterung weiter zu vermitteln.

Bei Interesse bitte die Angebote der Landesverbände auf den jeweilgen Kalender-Seiten prüfen. Nachfolgend sind einige Angebote aufgeführt die in den vergangenen Jahren regelmäßig Ausbildungen angeboten haben. Es gibt sehr unterschedliche Formen, so wie es auch unterschiedliche Studenten gibt. Diskussionen ob Paddle oder StraighKey benutzt werden, ab wann man mit dem Geben beginnt, soll jeder Lehrende selbst begründen. So richtig bestimmte Auffassungen sind, können diese auch falsch sein. Einfach beim Kursleiter fragen und selbst entscheiden ob ein Weg passt oder ob man ein anderes Angebot nutzen möchte.

Martin Bobal OE3VBU

Martin ist Musikpädagoge, nimmt regelmäßig an High Speed Telegraphie Weltmeisterschaften Teil. Er betreut seit mehreren Jahren CW Kurse im Großraum Wien. Üblicher Start seiner Kurse im Herbst. Die Seminare werden großteils als Remote Trainings abgehalten um Fahrzeiten zu sparen. Gelegentliche Treffen gibt es aber auch.

Morseschule Graz Gerhard Ranftl OE6RDD

Dieser Lernweg benutzt den Morserino, ein kleiner Computer der von Willi OE1WKL entwickelt wurde. Die Lerntechnik ist gänzlich anders im Vergleich zu traditionellen Vortragsabläufen. Es wird mit Paddle gearbeitet, gleich von Beginn auch Zeichen gegeben und viele neue Lernansätze wie lautes Singen der Zeichen benutzt.

OE-CW-G : Die Österreichische CW Group

Die OE-CW-G wurde kurz  vor der Gründung des Referats Telegrafie 1997 von Hanno, OE1JJB, Georg, OE4CSK, und Herbert, OE6FYG, gegründet. Sie ist der einzige CW Klub in Österreich und ist offen für alle, die die Telegrafie aktiv pflegen und weitergeben wollen.

Klubmitglieder engagieren sich u.a. in

  • Ausbildung
  • regelmäßigen Treffen, persönlich und auf den Bändern
  • und im monatlichen Rundspruch

Rundspruch:   Jeden ersten Sonntag im Monat 

                         QRG:   3575 KHz  +/-  QRM. 

                         Zeit:   0800  Ortszeit.

Die Rundsprüche und alle sked's sollten als zwanglose Treffen bzw. Informationsaustausch betrachtet werden und sind an keine Tastgeschwindigkeit gebunden. Sämtliche Stationen werden sich stets bemühen sich der Geschwindigkeit der anrufenden Station anzupassen.

Aufnahmebedingungen:  Alle Freunde der Telegraphie können Mitglied der OE-CW-G werden. Die Aufnahme ist an keine Tastgeschwindigkeit gebunden und wird mit einer Urkunde bestätigt, sofern folgende Bedingungen erfüllt werden:

  1. Informelles Ansuchen um Aufnahme in die OE-CW-G.
  2. Nachweis von 20 gültigen CW Verbindungen durch Einsendung von QSL Karten (Kopien) oder einen, von zwei Funkamateuren bestätigter Logauszug (GCR Liste).
  3. Nachweis von mindestens einer Teilnahme am monatlichen Rundspruch der OE-CW-G.
  4. Euro 10,00 zur Abdeckung von Druck und Versandspesen.
  5. Nur für Amateure aus OE: Bestätigung der Mitgliedschaft im ÖVSV (Kopie des aktuellen Einzahlungsbelegs o.ä.).

Darüber hinaus gibt es keine weiteren Mitgliedsgebühren oder Ähnliches!

Anträge sende bitte an (auch per E-Mail)

Herbert LAFER, OE6FYG
Speltenbach 55
A-8280 Fürstenfeld

E-Mail: oe6fyg

Die OE-CW-G ist formal kein Verein, hat daher keinen formellen Vorsitz aber auch keinen Vereins-Overhead. Sie hat einen Sekretär, der sich bemüht, die Vorschläge der Mitglieder zu koordinieren und umzusetzen.
Sekretär: Heinz Lorenz, OE3LHB.

Die aktuelle Mitgliedsliste und weitere Informationen finden sich auf www.oecwg.at

Website der OE-CW-G

18th IARU (High Speed Telegraphy) Weltmeisterschaft vertreten

Vom 14. bis 18. September 2022 fand in Soko Banja, Serbien  die 18. Weltmeisterschaft in "High Speed Telegraphy" statt. Abermals war wieder eine (kleine) österreichische Mannschaft am Start, bestehend aus Gudrun OE1OMA, Martin OE3VBU, Helmut OE1TKW.

Sie konnten in der Nationenwertung aus 13 Nationen den beachtenswerten Platz 8 erreichen. Gratulation!

 

18th IARU (High Speed Telegraphy) Weltmeisterschaft vertreten